Logo
Aktuell Unternehmen

Metzingens Outletcity im Umbruch

Jeden Werktag sieht das Gaenslen-&-Völter-Gelände etwas anders aus. Rund 70 Interessierte haben die Großbaustelle am Montagabend aus nächster Nähe erlebt: beim 35. Metzinger Unternehmergespräch, das bei der Holy AG spielte.

Teilnehmer des 35. Metzinger Unternehmergesprächs bei der Holy AG blicken vom Oberstock des Adidas-Parkhauses auf die Großbauste
Teilnehmer des 35. Metzinger Unternehmergesprächs bei der Holy AG blicken vom Oberstock des Adidas-Parkhauses auf die Großbaustelle auf dem G-&-V-Gelände. FOTOS: PFISTERER Foto: Markus Pfisterer
Teilnehmer des 35. Metzinger Unternehmergesprächs bei der Holy AG blicken vom Oberstock des Adidas-Parkhauses auf die Großbaustelle auf dem G-&-V-Gelände. FOTOS: PFISTERER
Foto: Markus Pfisterer

METZINGEN. In vier Gruppen wurden die Besucher von Projektleitern über das 6,5 Hektar große Gelände geführt, das nach und nach zu einem neuen Stadtviertel wird. Während der einstündigen Führung waren der bereits freigelegte Teil Erms und die Arkaden, die gerade am ehemaligen Adidas-Outlet in der Reutlinger Straße installiert werden. Solche wird es auch bei einigen der sechs Outlets auf dem G-&-V-Gelände geben, sie sollen für ein luftiges bauliches Gepräge der bisherigen Industriebrache sorgen. Zudem sind auf dem Areal drei Hotels unterschiedlicher Kategorien und ein gastronomisches Gebäude geplant.

Nach einem Abstecher in die entstehende Tiefgarage mit 550 Stellplätzen zogen die Teilnehmer des Unternehmergesprächs wieder hoch ins Bistro der Holy AG, der ehemaligen Weberei von Gaenslen & Völter, wo Holy-Vorstandsvorsitzender Wolfgang Bauer die Entwicklung der Outletcity Metzingen nachzeichnete. (GEA)

Mehr zum 35. Metzinger Unternehmergespräch lesen Sie am Mittwoch, 8. Mai bei GEA+, im E-Paper und in der gedruckten Ausgabe des Reutlinger General-Anzeigers.