Aktuell Neckar/Erms

Ein Schlag ins Wasser

REUTLINGEN/TÜBINGEN. Es gab einmal eine Zeit, die noch gar nicht lange her ist. Da hatten die Kämmerer von Städten und Gemeinden Dollarzeichen in den Augen. Eine kleine simple Unterschrift, und schon sollte ein märchenhafter Dollarregen über sie niedergehen, die leeren Kassen füllen und aus der Düsternis der finanziellen Aussichten das helle Licht der Hoffnung machen. Mit einem Federstrich brachte ein Goldesel namens »Cross-Border-Leasing« neues Geld, und ließ doch scheinbar alles beim Alten.

Wo sind sie denn hin, die schönen Millionen? Die Wasserüberwachung auf dem Bodensee wird die Antwort darauf kaum entdecken.  ARC
Wo sind sie hin, die Millionen? Weg, aber dennoch Glück gehabt: Cross-Border-Geschäfte haben die Bodensee-Wasserversorgung nicht zu Fall gebracht. ARCHIVFOTO: DPA
Wo sind sie hin, die Millionen? Weg, aber dennoch Glück gehabt: Cross-Border-Geschäfte haben die Bodensee-Wasserversorgung nicht zu Fall gebracht. ARCHIVFOTO: DPA

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • vorab 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit  kündbar 
Auswählen
Mit PayPal bezahlen