Aktuell Wald

Die Esche vor dem Aussterben

METZINGEN/ BAD URACH. Alle zehn Jahre wird der Forst »neu eingerichtet«, beschließen die Gemeinderäte also über die Nutzung und Entwicklung ihrer Kommunalwälder. Zuvor leiten Forstfachleute die Räte spotartig durch verschiedene Waldbilder und führen ihnen deren schöne Seiten genauso vor Augen wie die unschönen. So geschehen jetzt rund um Metzingen und Bad Urach. Forstbereichsleiter Georg Kemmner und Revierförster Ulrich Notz waren mit den Metzingern unterwegs, ihre Kollegen Alfred Krebs, Ulrich Meyer und Ulrich Wahl mit den Urachern. Die Verhältnisse sind in beiden Stadtwäldern ähnlich.

Während des Metzinger Waldumgangs demonstrierte der neue Rückeschlepper den Gemeinderäten, was er drauf hat. FOTO: PFISTERER
Während des Metzinger Waldumgangs demonstrierte der neue Rückeschlepper den Gemeinderäten, was er drauf hat. Foto: Markus Pfisterer
Während des Metzinger Waldumgangs demonstrierte der neue Rückeschlepper den Gemeinderäten, was er drauf hat.
Foto: Markus Pfisterer

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • 4 Wochen kostenlos testen
  • Im Anschluss zum attraktiven Preis weiterlesen
  • Monatlich kündbar

 

Auswählen
Mit PayPal bezahlen