Aktuell Kultur

Warnstreiks in Kommunal- und Staatsorchestern

STUTTGART. In deutschen Orchestern haben gestern Warnstreiks begonnen. Auch das Staatsorchester Stuttgart und die Badische Staatskapelle Karlsruhe legten ihre Probenarbeit am Morgen für jeweils eine Viertelstunde nieder, wie beide Häuser mitteilten. Bundesweit würden mehr als 100 Kommunal- und Staatsorchester gegen »massive Versuche der Arbeitgeberseite, die Orchester von der Tarifentwicklung des öffentlichen Dienstes abzukoppeln« protestieren, sagte der Geschäftsführer der Deutschen Orchestervereinigung (DOV), Gerald Mertens. Die Streiks betreffen zunächst nur die Proben. Aufführungen und Konzerte sollen einstweilen nicht bestreikt werden, betonte die DOV. Die Musiker der Württembergischen Philharmonie Reutlingen hatten gestern keine Gelegenheit zum Streiken: Sie waren per Bus unterwegs nach Mailand zu einem Auftritt im Grande Sala Verdi. (dpa/GEA)

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • vorab 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit  kündbar 
Auswählen
Mit PayPal bezahlen