Aktuell Kultur

Spannende Klangkontraste

REUTLINGEN. »Vom Eise befreit sind Strom und Bäche durch des Frühlings holden, belebenden Blick.« Ganz nach Goethes Vorgabe schnellte das Phonart-Quintett, das überwiegend aus Bläsern der Württembergischen Philharmonie Reutlingen besteht, am Bilderbuch-Sonntag in ein erquickendes Benefizkonzert zugunsten der weiter umzubauenden Citykirche. Geschmeidig kostet Oboist Dennis Jäckel in der Ouvertüre zu Mozarts Zauberflöte Legato-Linien aus, ehe ein schlanker Fugato-Fluss heranströmt, der an großvolumigen Synkopen-Kieseln Kontur gewinnt. Etwas diskantbetont kommt das Arrangement daher, sodass Michael Laucke am Fagott und Hornist Sebastian Schorr weniger Fundament sind, viel mehr das Ihre zu einer ätherischen Einleitung beitragen, die in der Akustik der Citykirche Glanz gewinnt.

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit  kündbar 
Auswählen
Mit PayPal bezahlen