Aktuell Kultur

Londoner Royal Opera plant »Twitter-Oper«

LONDON. Die Londoner Oper führt die erste »Twitter-Oper« auf. Dabei verfassen Internet-Nutzer auf der Plattform Twitter Kurznachrichten, aus denen das Libretto für die Online-Oper entstehen soll, teilte das Royal Opera House mit. Die Textausschnitte werden anschließend zusammen mit Melodien bekannter Opern wie »Götterdämmerung« oder »Don Giovanni« sowie eigenen Stücken der Komponistin Helen Porter am 5. und 6. September in dem königlichen Opernhaus aufgeführt.

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • vorab 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit  kündbar 
Auswählen
Mit PayPal bezahlen