Aktuell Kultur

Heimattage-»Rock Symphony«: Streicherschmelz und Stromgewitter

REUTLINGEN. Man hat ja von der Württembergischen Philharmonie schon so einiges gehört. Aber dass sie zwei jungen Rappern den trockenen Beat für ihre Reim-Attacken legt; oder dass sie sich in ein Musik-Duell mit den E-Gitarren einer Rockband um den Ex-Deep-Purple Jon Lord stürzt - das gab's bislang noch nicht. Insofern erlebten die 2.300 Besucher an diesem Freitagabend im Reutlinger Kreuzeiche-Stadion eine Premiere.

Die Stimmung war prächtig bei der Open-Air-Rock-Symphony im Stadion - die Musik auch.
FOTO: TRINKHAUS

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • vorab 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit  kündbar 
Auswählen
Mit PayPal bezahlen