Aktuell Kultur

»Es gibt mich, weil es mich gibt«

REUTLINGEN. Der dreiteilige Tanzabend am Sonntag im Festivalzelt thematisierte auf sehr unterschiedliche Art und Weise, wie Menschen mit ihrer Körperbehinderung umgehen und ihre Situation reflektieren. Aus Wien waren »Danse Brute« und »Ensemble pro arte« zu Gast; aus Stuttgart kam Ellen Constantin mit einer Choreografie der Immenhäuserin Christine Chu.

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • vorab 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit  kündbar 
Auswählen
Mit PayPal bezahlen