Aktuell Kultur

Die weibliche Seite Gottes

ROTTENBURG. »Gott weiblich. Eine vergessene Seite des biblischen Gottes« beleuchtet derzeit eine Ausstellung im Rottenburger Diözesanmuseum. Die rund 250 Exponate erfassen einen Zeitraum bis ins zehnte Jahrtausend vor Christi Geburt. Sie entfalten das Thema der Präsenz des Weiblichen in den Gottesvorstellungen antiker orientalischer Religionen, in biblischen Aussagen und Gottesbildern sowie den Nachhall in der nachbiblischen christlichen Tradition - besonders im Marienbild des Abendlandes.

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit  kündbar 
Auswählen
Mit PayPal bezahlen