Aktuell Untersuchung

NS-Raubkunst entdeckt

TÜBINGEN. Die Unistadt macht Ernst mit der Aufklärung und durchforstet die Bestände im Stadtmuseum. Gefahndet wird nach Objekten, die als NS-Raubkunst in den Besitz der Stadt gekommen sind. Bereits nach wenigen Wochen ist man mehrfach fündig geworden.

Aufsehenerregender Fund: Die jüdische Thorascheibe (links) war 2011 dem Enkel des Stifters zurückgegeben worden. Jetzt geht man
Aufsehenerregender Fund: Die jüdische Thorascheibe (links) war 2011 dem Enkel des Stifters zurückgegeben worden. Jetzt geht man die Sache systematisch an, überprüft tausend Objekte und ist schon auf die ersten Raubkunst-Exemplare gestoßen, darunter die »Vier Pferde« von Georg Schrimpf (rechts). Die Nazis hatten das Werk als »entartet« beschlagnahmt. GEA-REPRO
Aufsehenerregender Fund: Die jüdische Thorascheibe (links) war 2011 dem Enkel des Stifters zurückgegeben worden. Jetzt geht man die Sache systematisch an, überprüft tausend Objekte und ist schon auf die ersten Raubkunst-Exemplare gestoßen, darunter die »Vier Pferde« von Georg Schrimpf (rechts). Die Nazis hatten das Werk als »entartet« beschlagnahmt. GEA-REPRO

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • 4 Wochen kostenlos testen
  • Im Anschluss zum attraktiven Preis weiterlesen
  • Monatlich kündbar
Auswählen
Mit PayPal bezahlen