Aktuell Medizin

Malaria-Studien im Urwaldhospital

TÜBINGEN. Vor 100 Jahren hat Albert Schweitzer in dem weitläufigen Urwaldkrankenhaus am Ogowe-Fluss Kranke kuriert. Heute geht dort Peter Kremsner ein und aus. Alle sechs bis acht Wochen packt der Leiter des Tübinger Tropeninstituts der Uniklinik seinen Koffer und fliegt nach Lambarene. Dort sind die Labors, in denen neue Mittel im Kampf gegen Tropenkrankheiten entwickelt werden. Allen voran ein Impfstoff gegen Malaria. Kremsner ist Leiter des Forschungsinstituts in Lambarene. Diese Aufgabe wird er auch übernehmen, wenn an dem geschichtsträchtigen Ort in zwei Jahren, zum 100. Geburtstag des Klinikgründers, die erste richtige Uniklinik in Gabun eröffnet wird.

Professor Peter Kremsner (rechts) und seine Kollegen erklären in Lambarene einer Mutter, wie sie ihre Kinder vor Malaria schützt
Professor Peter Kremsner (rechts) und seine Kollegen erklären in Lambarene einer Mutter, wie sie ihre Kinder vor Malaria schützt. FOTO: PR
Professor Peter Kremsner (rechts) und seine Kollegen erklären in Lambarene einer Mutter, wie sie ihre Kinder vor Malaria schützt. FOTO: PR

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?
Das sind Ihre Vorteile:
  • Zwei Wochen kostenlos testen
  • Probe-Abo endet automatisch
  • Zugriff auf "Meine Nachrichten"
Auswählen

Das sind Ihre Vorteile:

  • Artikel lesen und kommentieren
  • Zugriff auf "Meine Nachrichten"
  • Monatlich kündbar
Auswählen

Das sind Ihre Vorteile:

  • Artikel lesen und kommentieren
  • Zugriff auf "Meine Nachrichten"
  • Monatlich kündbar
Auswählen
Mit PayPal bezahlen