Aktuell Sanierung

Historische Mauern frisch verfugt

MÖSSINGEN-BELSEN. Sie gehört zu den ältesten Kirchen im Landkreis Tübingen: Die Geschichte der Belsener Kapelle lässt sich bis ins Jahr 1140 zurückverfolgen. Das kulturhistorische Denkmal wurde in den vergangenen sieben Monaten grundlegend renoviert; sanierungsbedürftig waren insbesondere die Fassade und das Dach.

Ein bedeutendes Bauwerk und kulturhistorisches Denkmal, idyllisch gelegen auf einer Anhöhe in Mössingen: Die Belsener Kapelle wurde umfassend saniert. Hier ein Bild in der Seitenansicht noch vor den umfangreichen Arbeiten.  GEA-ARCHIVFOTO: MEYER
Ein bedeutendes Bauwerk und kulturhistorisches Denkmal, idyllisch gelegen auf einer Anhöhe in Mössingen: Die Belsener Kapelle wurde umfassend saniert. Hier ein Bild in der Seitenansicht noch vor den umfangreichen Arbeiten. GEA-ARCHIVFOTO: MEYER
Ein bedeutendes Bauwerk und kulturhistorisches Denkmal, idyllisch gelegen auf einer Anhöhe in Mössingen: Die Belsener Kapelle wurde umfassend saniert. Hier ein Bild in der Seitenansicht noch vor den umfangreichen Arbeiten. GEA-ARCHIVFOTO: MEYER

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit  kündbar 
Auswählen
Mit PayPal bezahlen