Aktuell Blaualgen

Gesundheitsrisiko ungewiss

TÜBINGEN. Gerade erst hat das Gesundheitsamt für den Kirchentellinsfurter Badesee Epple Entwarnung gegeben. Die Blaualgen seien weg, heißt es. Schon regt sich Widerspruch. »Wenn da keine Blaualgen mehr drin sind, wäre das ein Wunder«, sagt der Vorsitzende der Tübinger Mikroskopischen Gesellschaft, Alfons Renz und lächelt dieses wissende Lächeln. Erst vor wenigen Tagen hat der Biologe und Parasitologe das Gewässer untersucht - und ist zu einem anderen Ergebnis gekommen.

Wasserproben werden vor Ort mikroskopiert.Ist der Epplesee in Kirchentellinsfurt tatsächlich wieder frei von Blaualgen? Leute vo
Wasserproben werden vor Ort mikroskopiert.Ist der Epplesee in Kirchentellinsfurt tatsächlich wieder frei von Blaualgen? Leute von der Tübinger Mikroskopischen Gesellschaft ziehen Proben und zeigen das Gegenteil. Foto: Martin Schreier
Wasserproben werden vor Ort mikroskopiert.Ist der Epplesee in Kirchentellinsfurt tatsächlich wieder frei von Blaualgen? Leute von der Tübinger Mikroskopischen Gesellschaft ziehen Proben und zeigen das Gegenteil.
Foto: Martin Schreier

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • vorab 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit  kündbar 
Auswählen
Mit PayPal bezahlen