Logo
Aktuell Sport

Flick Flacks und Salti bei Turngala in Kirchentellinsfurt

Volles Haus bei der Gala des Turnerbunds Kirchentellinsfurt. Seit über 40 Jahren präsentieren die Vereinsmitglieder zum Jahresende ihr Können

Von wegen »wie die Hühner auf der Stange« – die Turnhühner verzauberten das Publikum an Reck und Stufenbarren.
Von wegen »wie die Hühner auf der Stange« – die Turnhühner verzauberten das Publikum an Reck und Stufenbarren. Foto: Dirk Böhm
Von wegen »wie die Hühner auf der Stange« – die Turnhühner verzauberten das Publikum an Reck und Stufenbarren.
Foto: Dirk Böhm

KIRCHENTELLINSFURT. Zirkusreife Akrobatik in einem fast dreistündigen Programm: Am zweiten Adventssonntag wurde in der neuen Sporthalle Billinger Allee in Kirchentellinsfurt gesprungen, geschwungen und getanzt, bis die Socken qualmten. Auf der traditionellen Turn-Gala konnten die jungen Turnerinnen und Turner der Turnabteilung des Turnerbunds Kirchentellinsfurt (TBK) zeigen, was sie draufhaben. So manch ein Zuschauer mag sich schon beim bloßen Anblick eine Zerrung geholt haben.

»Disziplinierte Hühner«

Nach einleitenden Worten von Bürgermeister Bernd Haug machten die Mädels den Anfang. Unter anderem mit dabei: »Die bunten Turnhühner«. Dabei handelt es sich nicht, wie fälschlicherweise anzunehmen, um eine neue bewegungsfreudige Federviehrasse, sondern um eine Turn-AG, bestehend aus Mädchen von sieben bis elf Jahren. »So disziplinierte Hühner hab’ ich noch nie gesehen«, kommentierte Moderator Günther Brändle die Leistungen der Athletinnen an Reck und Stufenbarren.

Insgesamt bekamen die Zuschauer auf den komplett gefüllten Rängen ein vielseitiges Programm geboten. Mit »Gym Fever« zeigte die Turn-AG der Mädchen von zehn bis 16 Jahren Akrobatik am Boden und in der Luft auf Wettkampfniveau. Tatsächlich kam die Vereins-D-Jugend erst kürzlich mit einem achten Platz vom Landesfinale der Pflichtübungen nach Hause. Am Boden hatten die Kirchentellinsfurterinnen sogar das drittbeste Mannschaftsergebnis aller 13 Teams erreicht.

Tanz und Akrobatik: Bei der diesjährigen Turn-Gala wurde den Zuschauern einiges geboten. FOTOS: BÖHM
Tanz und Akrobatik: Bei der diesjährigen Turn-Gala wurde den Zuschauern einiges geboten. FOTOS: BÖHM Foto: Dirk Böhm
Tanz und Akrobatik: Bei der diesjährigen Turn-Gala wurde den Zuschauern einiges geboten. FOTOS: BÖHM
Foto: Dirk Böhm

Insgesamt präsentierten auf der Gala 235 Kinder in 15 Gruppen ihr zum Teil extra für diesen Tag einstudiertes Programm. Unterstützt wurden sie dabei von rund 37 Übungsleitern und Helfern. Turnen ist etwas für jedes Alter – das bewies die einzige Erwachsenen-Gruppe der Turnabteilung. Als Überraschungsgäste sorgten sie für den Ausklang des Gala-Nachmittags. Zwar keine Überraschung, aber dennoch ein gern gesehener Gast in der Vorweihnachtszeit: Auch der Nikolaus schneite herein und verteilte kleine Geschenke an die Kinder.

Lange Tradition

Ursprünglich als Weihnachtsfeier gestartet, gibt es die Veranstaltung in ähnlicher Form seit über 40 Jahren. Im Laufe der Zeit umbenannt in die »Turn-Gala«, fand sie nun schon zum zwölften Mal in der neuen Sporthalle statt. (GEA)