Logo
Aktuell Land

Mehr Psychotherapeuten behandeln per Videosprechstunde

Stuttgart (dpa/lsw) - Der Anteil der Behandlung per Videosprechstunde ist bei Psychotherapeuten in Baden-Württemberg während der Corona-Pandemie deutlich gestiegen. Manche Mitglieder hätten fast ausschließlich Videosprechstunden durchgeführt, sagte Rüdiger Nübling von der Landespsychotherapeutenkammer Baden-Württemberg am Dienstag.

Den Sinn im Leben – viele junge Menschen sehen ihn nicht mehr. Immer mehr leiden an Depressionen. Auch die Einweisungen in Kinde
Den Sinn im Leben – viele junge Menschen sehen ihn nicht mehr. Immer mehr leiden an Depressionen. Auch die Einweisungen in Kinder- und Jugendpsychiatrien steigen an. FOTO: DPA
Den Sinn im Leben – viele junge Menschen sehen ihn nicht mehr. Immer mehr leiden an Depressionen. Auch die Einweisungen in Kinder- und Jugendpsychiatrien steigen an. FOTO: DPA

Nach Angaben der Krankenkasse Barmer ist die Therapie per Telemedizin im vergangenen Jahr generell rasant gestiegen. Demnach hatten 2018 und 2019 insgesamt nur 18 Mediziner und Psychotherapeuten aus Baden-Württemberg eine Videosprechstunde mit der Krankenkasse abgerechnet. Im dritten Quartal 2020 seien es mehr als 1000 gewesen.

Mehr als 43 Prozent aller Videosprechstunden, die mit der Barmer seit dem Jahr 2017 abgerechnet wurden, seien von Psychotherapeuten durchgeführt worden. Damit liegt die Psychotherapie in Baden-Württemberg bei der Telemedizin vorne, wie die Krankenkasse am Dienstag mitteilte.

© dpa-infocom, dpa:210615-99-01147/2

Pressemitteilung