Logo
Aktuell Polizeimeldung

Zigarettenautomaten gesprengt: Verdächtige festgenommen

Nachdem in der Nacht auf Montag ein Zigarettenautomat in der Marktstraße aufgesprengt wurde, ist es der Polizei gelungen, zwei 29 und 21 Jahre alte Tatverdächtige im Rahmen einer Fahndung vorläufig festzunehmen.

Rauchen Zigaretten
Ein Raucher. Foto: dpa
Ein Raucher.
Foto: dpa

HAYINGEN. Es war gegen 0.40 Uhr, als Anwohner von einer Explosion aufgeschreckt wurden. Beim Blick nach draußen war erkennbar, wie eine dunkle Gestalt sich gerade von dem aufgesprengten Zigarettenautomaten entfernte. Nach kurzer Zeit kehrten zwei Personen zurück und rafften etliche, weit verstreut liegende Zigarettenschachteln zusammen, ehe sie in Richtung Rathaus davon rannten. Einer Polizeistreife fiel das Duo schließlich in der Zwiefalter Straße auf. Die Männer ergriffen sofort die Flucht. Der 29-Jährige konnte nach etwa zehnminütiger Flucht, die sich durch ganz Hayingen zog, festgenommen werden. Die Festnahme seines 21 Jahre alten, mutmaßlichen Komplizen erfolgte etwa eine Stunde später. Beide bislang polizeilich nicht in Erscheinung getretene Tatverdächtige wurden nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen vorerst wieder auf freien Fuß gesetzt. Wie hoch der Totalschaden am Automaten ist, der wahrscheinlich mit einem illegalen Böller gesprengt wurde, steht noch nicht fest. Die Kriminalpolizei Reutlingen hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen, sich beim Polizeirevier Münsingen unter der Telefonnummer 07381/93640 zu melden. (pol)