Logo
Aktuell Polizeimeldung

VW-Bus gerät in Tübingen in Brand

Ein Löschfahrzeug der Feuerwehr
Ein Löschfahrzeug der Feuerwehr. Foto: Daniel Bockwoldt/dpa/Archivbild
Ein Löschfahrzeug der Feuerwehr. Foto: Daniel Bockwoldt/dpa/Archivbild

TÜBINGEN. Ein technischer Defekt dürfte die Ursache für einen Fahrzeugbrand gewesen sein, der am Freitagnachmittag, gegen 17.15 Uhr, in der Azenbachstraße zu einem Einsatz von Polizei und Feuerwehr geführt hat. Der 38-jährige Fahrer eines VW Bus hatte auf der stadtauswärtigen Fahrt in Richtung B 27 Probleme beim Kuppeln und Schalten, weshalb er sein Fahrzeug in die Azenbachstraße lenkte, um dort nach der Ursache zu schauen. Nach dem Öffnen der Motorhaube stellte er Flammen im Motorraum fest und alarmierte die Feuerwehr. Noch vor Eintreffen der Einsatzkräfte geriet der Pkw in Vollbrand, welcher auf einen daneben abgestellten Fahrzeuganhänger übergriff. Durch den Brand entstand außerdem eine kleinere Explosion, so dass sich Fahrzeugteile des VW-Bus lösten und einen in der Nähe geparkten Pkw beschädigten. Der Gesamtschaden wird auf circa 45.000 Euro geschätzt. (pol)