Logo
Aktuell Polizeimeldung

Verkehrsinsel übersehen: 4500 Euro Schaden bei Unfall

Warndreieck
Ein Warndreieck mit dem Schriftzug »Unfall« steht auf der Straße. Foto: Patrick Seeger/dpa/Archivbild
Ein Warndreieck mit dem Schriftzug »Unfall« steht auf der Straße. Foto: Patrick Seeger/dpa/Archivbild

AMMERBUCH. Auf etwa 4 500 Euro wird der Schaden geschätzt, der bei einem Verkehrsunfall am frühen Mittwochmorgen auf der Herrenberger Straße entstanden ist. Das teilte die Polizei mit. Eine 23-Jährige war gegen 3.30 Uhr mit ihrem Renault Clio auf der Herrenberger Straße in Richtung Tübingen unterwegs. Weil sie ihre Heizung und Lüftung im Fahrzeug bediente und abgelenkt war, erkannte sie eine bebaute und bepflanzte Verkehrsinsel zu spät und überfuhr sie. Dabei wurden die dort installierten Verkehrszeichen komplett zerstört und auch ein Baum erheblich beschädigt. Ihr Renault war nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.