Logo
Aktuell Polizeimeldung

Unter Drogen, ohne Führerschein: Mann verursacht Unfall bei Rottenburg

Unfall-Illustration
Ein Warndreieck mit dem Schriftzug »Unfall« steht vor einem Blaulicht auf der Straße. Foto: Patrick Seeger/dpa/Illustration
Ein Warndreieck mit dem Schriftzug »Unfall« steht vor einem Blaulicht auf der Straße. Foto: Patrick Seeger/dpa/Illustration

ROTTENBURG. Gleich mehreren Strafanzeigen sieht ein 39-jähriger Autofahrer entgegen, der am Donnerstagmittag mutmaßlich unter Drogeneinfluss stehend einen Verkehrsunfall verursacht und Widerstand geleistet hat. Der Mann war gegen 12.15 Uhr mit einem VW Lupo auf der Sprollstraße in Richtung Gartenstraße unterwegs und fuhr an der Bushaltestelle auf Höhe der Reiserstraße auf einen Linienbus auf. Dabei entstand ein Gesamtschaden in Höhe von rund 2.500 Euro. Verletzt wurde niemand.

Bei der Unfallaufnahme stellten die hinzugerufenen Polizeibeamten jedoch drogentypische Auffälligkeiten bei dem 39-Jährigen fest. Ein vorläufiger Urintest bestätigte daraufhin den Verdacht, worauf der Mann zur Entnahme einer Blutprobe in eine Klinik gebracht wurde. Dort leistete er Widerstand gegen die Maßnahme, weshalb ihm Handschließen angelegt werden mussten. Wie sich zudem zeigte, ist der Beschuldigte nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis. (pol)