Logo
Aktuell Polizeimeldung

Unfall bei Wendemanöver zwischen Betzingen und Ohmenhausen

Zu einem heftigen Zusammenstoß zweier Autos ist es am Mittwochvormittag auf der L 384 zwischen Betzingen und Ohmenhausen gekommen.

Warnung vor einem Unfall.
Warnung vor einem Unfall. Foto: dpa
Warnung vor einem Unfall.
Foto: dpa

BETZINGEN. Kurz nach 10.30 Uhr war die 68 Jahre alte Fahrerin eines Toyota Aygo in Richtung Ohmenhausen unterwegs und bemerkte auf Höhe eines Sportgeschäfts, dass sie falsch gefahren war. Sie fuhr deshalb in eine rechts neben der Fahrbahn gelegene Bushaltestelle und hielt zunächst an. Anschließend wollte die Frau wieder auf die L 384 einfahren und in Richtung Betzingen wenden. Dabei übersah sie jedoch den aus dieser Richtung heranfahrenden 5er BMW eines 44-jährigen Mannes, worauf es zur Kollision der beiden Pkw kam. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der BMW um einige Meter zurück geschleudert. Mit Verletzungen noch unbekannten Ausmaßes wurde die ansprechbare, 68-jährige Unfallverursacherin vom Rettungsdienst zur Behandlung ins Krankenhaus gebracht. Der 44-Jährige BMW-Lenker wurde nicht verletzt.

Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrtauglich und mussten abgeschleppt werden.

Am Toyota beläuft sich der Sachschaden auf rund 4.000 Euro, die Beschädigungen am BMW werden mit zirka 30.000 Euro beziffert. Die L 384 war während der Rettungsarbeiten und der Unfallaufnahme bis zwölf Uhr voll gesperrt.

Der Verkehr wurde über das benachbarte Gewerbegebiet umgeleitet. Trotzdem kam es in Richtung Betzingen zu einem größeren Rückstau. Neben Polizei und Rettungsdienst waren auch mehrere Einsatzkräfte der Feuerwehr Reutlingen an der Unfallstelle, da zunächst Rauch aus einem der Fahrzeuge gemeldet worden war. Zu einem Brand war es aber nicht gekommen. (pol)