Logo
Aktuell Polizeimeldung

Unfall auf der B27 wegen Wespen im Auto

Weil eine Autofahrerin wegen mehrerer Wespen in ihrem Fahrzeug erschrocken ist, hat es am Donnerstagnachmittag einen heftigen Verkehrsunfall auf der B 27 bei Dußlingen gegeben.

Zwei Wespen sitzen auf einer Mirabelle.
Zwei Wespen sitzen auf einer Mirabelle. Foto: Daniel Karmann/Archiv
Zwei Wespen sitzen auf einer Mirabelle.
Foto: Daniel Karmann/Archiv

DUSSLINGEN. Die 60-Jährige war um 17.10 Uhr mit einem Toyota Yaris auf der Bundesstraße von Tübingen herkommend unterwegs. Etwa 150 Meter vor dem Tunnel bemerkte die Fahrerin die Tiere im Innenraum und erschrak. Sie kam mit ihrem Auto zunächst nach rechts von der Straße ab und überfuhr einen Leitpfosten. Anschließend schleuderte der Toyota zurück auf die Fahrbahn, bevor er nochmals nach rechts abkam und gegen die Lärmschutzwand krachte. Von dieser wurde das Fahrzeug nach links abgewiesen und blieb quer auf der Überholspur stehen.

Glücklicherweise kam es zu keiner Kollision mit weiteren Verkehrsteilnehmern und die Fahrerin sowie ihr Enkel blieben unverletzt. Vorsorglich war der Rettungsdienst an die Unfallstelle gerufen worden. Die Sanitäter stellten außer einem gehörigen Schrecken jedoch keine Verletzungen bei ihnen fest. An dem 16 Jahre alten Auto entstand wirtschaftlicher Totalschaden. Es musste abgeschleppt werden. (pol)