Logo
Aktuell Polizeimeldung

Streit in Tübingen eskaliert: Mann nach Tritten gegen den Kopf in Klinik eingeliefert

Ein Krankenwagen mit Blaulicht
Ein Rettungswagen mit Blaulicht. Foto: Lukas Schulze/dpa/Symbolbild
Ein Rettungswagen mit Blaulicht. Foto: Lukas Schulze/dpa/Symbolbild

TÜBINGEN. Verletzungen noch unklaren Ausmaßes hat ein 32-Jähriger am Sonntagabend bei einer Auseinandersetzung in der Karlstraße in Tübingen erlitten. Der Mann war laut Polizeiangaben gegen 21.30 Uhr in einer nahegelegenen Gaststätte mit einem anderen, 25 Jahre alten Gast in einen verbalen Streit geraten. Nachdem sich die Situation zunächst beruhigt hatte, trafen die beiden Kontrahenten etwa eine halbe Stunde später in der Karlstraße wieder aufeinander. Dabei soll der 25-Jährige den Älteren unvermittelt angegriffen und ihm einen Kopfstoß verpasst haben, worauf der 32-Jährige benommen zu Boden ging. Daraufhin soll der Angreifer seinem immer noch am Boden liegenden Opfer einen Fußtritt gegen den Kopf verpasst haben. Der Rettungsdienst brachte den Verletzten in eine Klinik. Der 25-Jährige wird wegen gefährlicher Körperverletzung zur Anzeige gebracht. (pol)