Logo
Aktuell Polizeimeldung

Sattelzug schiebt in Tübingen ein Auto vor sich her

Unfall
Die Leuchtschrift »Unfall« auf dem Dach eines Polizeiwagens. Foto: Rehder/dpa
Die Leuchtschrift »Unfall« auf dem Dach eines Polizeiwagens.
Foto: Rehder/dpa

TÜBINGEN. Ein Auto ist bei einem Verkehrsunfall am Dienstagmorgen vor einem Sattelzug hergeschoben worden, berichtet die Polizei. Ein 36-Jähriger befuhr kurz nach sieben Uhr mit einem Lkw der Marke Mercedes-Benz Actros die L1208 von der B27 herkommend in Richtung Lustnau. Beim Wechsel auf den rechten Fahrstreifen übersah er den neben sich befindlichen Seat Ibiza eines 31 Jahre alten Mannes. Durch den Zusammenstoß am hinteren linken Eck des Pkw drehte sich Seat und wurde etwa 40 Meter weit vor dem Sattelzug hergeschoben. Das Auto war im Anschluss nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Der Schaden beläuft sich einer ersten Schätzung nach auf zirka 14.000 Euro. Der Pkw-Lenker wurde vorsorglich vom Rettungsdienst zur Untersuchung in eine Klinik gebracht. Ersten Erkenntnissen nach war er bis auf einen gehörigen Schrecken unverletzt geblieben. (pol)