Logo
Aktuell Polizeimeldung

Sattelzug musste aufwändig geborgen werden

Rund drei Stunden dauerte am Montagmittag die Bergung eines im Grünstreifen festgefahrenen Sattelzugs.

Blaulicht
Foto: dpa
Foto: dpa

AMMERBUCH. Ein 41-Jähriger war mit diesem um 11.30 Uhr auf der K 6938 von Reusten herkommend in Richtung Oberndorf unterwegs. Seinen Angaben nach musste er in der scharfen Rechtskurve kurz nach Ortsende von Reusten einem entgegenkommenden Sattelzug ausweichen. Hierbei geriet der 41-Jährige mit seinem Fahrzeug in den unbefestigten Grünstreifen und blieb in dem feuchten Untergrund stecken. Der entgegenkommende Sattelzug sei ohne anzuhalten weitergefahren. Von diesem ist lediglich bekannt, dass die Zugmaschine ein blaues Führerhaus hatte. Neben einem Masterlift zur Bergung des Lastwagens rückten die Feuerwehr und Mitarbeiter des örtlichen Bauhofs sowie der Straßenmeisterei an den Unglücksort aus.

Ersten Erkenntnissen nach ist an dem 40-Tonner kein Schaden entstanden. Wie hoch sich der Schaden an dem Grünstreifen beläuft, muss noch ermittelt werden. (pol)