Logo
Aktuell Polizeimeldung

Polizeihunde erschnüffeln Drogenverstecke im Alten Botanischen Garten

Zwei Drogenverstecke haben Polizeihunde im Laufe des Mittwochs im Alten Botanischen Garten in Tübingen gefunden.

Aus Hanf-Pflanzen können Haschisch und Marihuana gewonnen werden.
Aus Hanf-Pflanzen können Haschisch und Marihuana gewonnen werden. Foto: dpa
Aus Hanf-Pflanzen können Haschisch und Marihuana gewonnen werden.
Foto: dpa

TÜBINGEN. Zwischen 16 Uhr und 17 Uhr erschnüffelte der Diensthund »Bigfoot« ein Versteck, in dem sich Marihuana befand. Die Hundeführer entdeckten noch mehrere, in einem Gebüsch deponierte Ecstasy-Tabletten. Kurz vor Mitternacht war eine weitere Streife der Polizeihundeführerstaffel in dem Park unterwegs.

Auch hier schlug ein Diensthund namens »Lyn« an. In einem Bodenversteck fanden die Beamten weiteres Rauschgift. Es konnten insgesamt über 60 Gramm Marihuana und 13 Ecstasy Tabletten aufgefunden werden. (pol)