Logo
Aktuell Polizeimeldung

Patient zündet Bettwäsche in Tübinger Klinik an

Zu einem Brand in einer Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie in der Calwerstraße ist es am Montagabend gekommen.

Feuerwehr-Warnschild
Ein Feuerwehr-Warnschild. Foto: Patrick Seeger/Archiv
Ein Feuerwehr-Warnschild. Foto: Patrick Seeger/Archiv

TÜBINGEN. Gegen 18.15 Uhr entzündete ein 23-jähriger Patient im Badezimmer seine Bettwäsche und löste einen Brandalarm in dem Gebäude aus. Dadurch konnten die Flammen rasch entdeckt und gelöscht werden. Die Feuerwehr war mit einem Großaufgebot vor Ort. Dennoch entstand in dem Badezimmer ein Sachschaden in Höhe von schätzungsweise 25.000 Euro. Nach derzeitigem Kenntnisstand wurden der 23-Jährige, ein weiterer Patient sowie ein Krankenpfleger leicht verletzt und mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung medizinisch versorgt. (pol)