Logo
Aktuell Kriminalität

Mutmaßlicher Rauschgiftdealer ermittelt - 28-Jähriger in Haft

Handschellen
Hände in Handschellen. Foto: Sven Hoppe/dpa/Symbolbild
Hände in Handschellen. Foto: Sven Hoppe/dpa/Symbolbild

NÜRTINGEN/REUTLINGEN. Wegen Verdachts des gewerbsmäßigen, unerlaubten Handels mit Betäubungsmitteln ermitteln die Staatsanwaltschaft und eine Rauschgiftermittlungsgruppe gegen einen 28-jährigen, iranischen Staatsangehörigen. Das hat das Polizeipräsium Reutlingen mitgeteilt. Am Samstagabend, gegen 20.45 Uhr, wurde der 28-Jährige von einer Streifenwagenbesatzung des Polizeireviers Nürtingen in der Bahnhofstraße einer Personenkontrolle unterzogen. In seiner Bauchtasche fanden und beschlagnahmten die Beamten in der Folge eine kleinere Menge Kokain, mutmaßliches Drogengeld sowie Feinwaagen. Die anschließende Durchsuchung seiner Wohnung brachte zudem rund 80 Gramm Marihuana zu Tage. Der Tatverdächtige wurde vorläufig festgenommen und auf Antrag der Staatsanwaltschaft am Sonntag beim Amtsgericht Nürtingen dem Haftrichter vorgeführt. Dieser erließ den beantragten Haftbefehl und setzte ihn in Vollzug, worauf der Beschuldigte zur Untersuchungshaft in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert wurde. (pol)