Logo
Aktuell Polizeimeldung

Landwirtschaftliches Gespann beim Abbiegen gerammt

Auf etwa 7.000 Euro wird der Sachschaden geschätzt, den ein 23-Jähriger bei einem Verkehrsunfall am Mittwochabend auf der Straße Teichäcker verursacht hat.

Polizeiwagen
Polizei im Einsatz. Foto: dpa
Polizei im Einsatz.
Foto: dpa

KUSTERDINGEN. Ein 64-Jähriger war gegen 18.45 Uhr mit seinem landwirtschaftlichen Gespann auf der Ortsumgehungsstraße aus Richtung Jahnstraße kommend, in Richtung Kreisverkehr unterwegs. Auf der geraden und übersichtlichen Strecke wollte er nach links in einen Feldweg einbiegen, setzte seinen Blinker, ordnete sich zur Fahrbahnmitte hin ein und verlangsamte seine Geschwindigkeit. Ein dahinter fahrender Nissan bremste ebenfalls ab. Der von hinten heranfahrende 23-Jährige schätze die Verkehrssituation falsch ein, beschleunigte seinen Seat und setzte zum Überholen an. Dabei kam es zur Kollision mit der sich bereits im Abbiegen befindlichen Zugmaschine. Durch die Wucht des Aufpralls kippte diese zur Seite.

Der Seat wurde nach rechts abgewiesen und schleuderte in den angrenzenden Acker. Verletzt wurde zum Glück niemand. Da das Ausmaß des Unfalls zunächst unklar gewesen war, war auch die Feuerwehr mit im Einsatz. Durch deren Einsatzkräfte konnte die Zugmaschine wieder aufgerichtet werden, bevor beide Fahrzeuge abgeschleppt wurden. (pol)