Logo
Aktuell Polizeimeldung

Kleinkind wird in Linienbus leicht verletzt

Mit einer Platzwunde ist ein kleines Kind am Donnerstag nach einem Verkehrsunfall in ärztliche Behandlung gebracht worden.

Foto: dpa
Foto: dpa

TÜBINGEN. Eine 26-jährige Tübingerin war an der Haltestelle Neuffenstraße mit ihrem einjährigen Sohn, welcher sich in einem Kinderwagen befand, einem Bus der Linie 16 zugestiegen. Trotz freier Sitzplätze blieb sie neben dem Kinderwagen stehen. Als der 38-jährige Busfahrer von der Derendinger Straße nach links in die Hegelstraße abbog, kippte der Kinderwagen mit dem Jungen um. Die Mutter hatte den Wagen in der scharfen Linkskurve vermutlich nicht ausreichend festgehalten. Der Einjährige wurde noch an der Unglücksstelle durch einen Notarzt erstversorgt und anschließend zu einem Kinderarzt gebracht. (pol)