Logo
Aktuell Polizeimeldung

Küchenbrand in Ofterdingen: Wohnung nicht mehr bewohnbar

Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei sind am Donnerstagnachmittag zu einem Küchenbrand in die Schillerstraße ausgerückt.

Feuerwehr 112
Foto: dpa
Foto: dpa

OFTERDINGEN. Kurz vor 16 Uhr war eine 34-jährige Bewohnerin eines Mehrfamilienhauses damit beschäftigt, Essen zuzubereiten, worauf aus noch ungeklärter Ursache im Bereich des Herdes ein Brand ausbrach. Von einem weiteren Hausbewohner konnten die Flammen, die bereits auf die Dunstabzugshaube übergegriffen und auch die Zimmerdeck in Mitleidenschaft gezogen hatten, abgelöscht werden. Der Helfer und die 34-Jährige wurden leicht verletzt und wegen des Verdachts auf Rauchgasvergiftung medizinisch versorgt. Die Frau wurde vorsorglich ins Krankenhaus gebracht. Der Sachschaden in der bis auf weiteres nicht mehr bewohnbaren Wohnung beläuft sich ersten Schätzungen zufolge auf zirka 15.000 Euro. Die Feuerwehr Ofterdingen war mit vier Fahrzeugen und 18 Einsatzkräften vor Ort. (pol)