Logo
Aktuell Polizeimeldung

Jugendlicher am Tübinger Bahnhof mit abgebrochener Glasflasche bedroht

Blaulicht
Ein Streifenwagen der Polizei steht mit eingeschaltetem Blaulicht. Foto: Carsten Rehder/dpa/Archiv
Ein Streifenwagen der Polizei steht mit eingeschaltetem Blaulicht. Foto: Carsten Rehder/dpa/Archiv

TÜBINGEN. - Ein 26 Jahre alter Mann hat am Freitagabend gegen 22.30 Uhr im Tübinger Hauptbahnhof einen 16-jährigen Jugendlichen mit einer abgebrochenen Glasflasche bedroht und anschließend Widerstand gegen die eingesetzten Bundespolizisten geleistet. Aus bislang ungeklärten Gründen soll es zuvor zwischen dem Jugendlichen und dem 26-Jährigen zu einer zunächst verbalen Auseinandersetzung gekommen sein. Im Tübinger Hauptbahnhof zerschlug der Mann aus Gambia im Laufe der Streitigkeit offenbar eine Glasflasche und soll dem Jugendlichen verbal mit dem Tode gedroht haben, während er die zerbrochene Flasche in den Händen hielt.

Zu einem Angriff soll es jedoch nicht gekommen sein. Eine von Zeugen alarmierte Streife der Bundespolizei nahm den Tatverdächtigen kurz nach der Tat vor dem Tübinger Hauptbahnhof vorläufig fest. Hierbei wehrte sich der mit knapp 1,8 Promille alkoholisierte Mann gegen die eingesetzten Beamten, sperrte sich gegen deren Fixierung und ließ sich selbst zu Boden fallen. Der 26-Jährige muss nun mit einer Anzeige wegen des Verdachts der Bedrohung und des Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte rechnen. (pol)