Logo
Aktuell Polizeimeldung

Illegaler Verkauf von Lebensmitteln in Metzingen

Polizei in Uniform
In Westen gekleidete Polizisten. Foto: Silas Stein/dpa/Archivbild
In Westen gekleidete Polizisten. Foto: Silas Stein/dpa/Archivbild

METZINGEN. Wegen des Verdachts der Verstöße gegen das Gewerberecht ermittelt das Polizeirevier Metzingen gegen zwei 30 und 48 Jahre alte Männer, die am Sonntag im Industriegebiet Längenfeld Lebensmittel von zwei Lkw heraus verkauft haben, teilt die Polizei mit. Kurz nach elf Uhr wurde eine Streifenwagenbesatzung auf die beiden Lkw aufmerksam, aus denen heraus eine rege Verkaufstätigkeit an zahlreiche Kunden festgestellt wurde. Bei der nachfolgenden Überprüfung, zu der neben den Spezialisten der Verkehrspolizei auch der Zoll hinzugezogen wurde, stellte sich heraus, dass die beiden Männer keine Genehmigung für den gewerblichen Verkauf von Lebensmitteln vorweisen konnten. Neben Verstößen gegen die Lenk- und Ruhezeiten und fehlender Transportgenehmigungen ergab sich der Verdacht steuerrechtlicher Verstöße. Zusätzlich zur Beschlagnahme von Kaffee und Alkoholika durch die Steuerbehörde wurde eine Sicherheitsleistung von mehreren tausend Euro angeordnet. Die illegale Verkaufstätigkeit wurde eingestellt. Die Ermittlungen dauern an. (pol)