Logo
Aktuell Polizeimeldung

Heftiger Auffahrunfall in Tübingen

Blaulicht
Das Blaulicht auf einem Polizeiwagen leuchtet, während auf dem Display der Hinweis »Unfall« zu lesen ist. Foto: Monika Skolimowska/Archiv
Das Blaulicht auf einem Polizeiwagen leuchtet, während auf dem Display der Hinweis »Unfall« zu lesen ist. Foto: Monika Skolimowska/Archiv

TÜBINGEN. Ein Sachschaden von etwa 20.000 Euro ist die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Sonntagabend in der Hegel Straße ereignet hat. Ein 32-Jähriger war gegen 20 Uhr mit seinem Ford S-Max auf der Hegel Straße in Richtung Reutlingen unterwegs. Kurz nach der Kreuzung mit der Derendinger Straße erkannte er zu spät, dass vor ihm der Verkehr ins Stocken gekommen war. Weil er zudem den erforderlichen Sicherheitsabstand nicht eingehalten hatte, krachte er mit seinem Ford ins Heck des verkehrsbedingt wartenden Ford Ka eines 24-Jährigen. Durch die Wucht des Aufpralls wurde dessen Ford noch auf den davor wartenden VW T-Roc einer 54-Jährigen aufgeschoben. Der Ford des Unfallverursachers sowie der Ford Ka des 24-Jährigen wurden bei dem Unfall so stark beschädigt, dass sie nicht mehr fahrbereit waren und abgeschleppt werden mussten. (pol)