Logo
Aktuell Polizeimeldung

Heftiger Auffahrunfall auf der B27 in Ofterdingen

Krankenwagen
Ein Rettungswagen fährt mit Blaulicht. Foto: Nicolas Armer/dpa/Symbolbild
Ein Rettungswagen fährt mit Blaulicht. Foto: Nicolas Armer/dpa/Symbolbild

OFTERDINGEN. Eine Leichtverletzte und ein Sachschaden von etwa 25.000 Euro sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Montagnachmittag auf der B 27 in Ofterdingen ereignet hat. Gegen 15.30 Uhr war ein 32-Jähriger auf der B 27 aus Bodelshausen kommend, in Richtung Tübingen unterwegs. Kurz vor der Einmündung zur L 385 krachte sein LKW samt Anhänger in das Heck eines verkehrsbedingt vor ihm haltenden VW Passat einer 42-Jährigen. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Passat noch auf einen davorstehenden Nissan Qashqai geschoben. Dieser prallte wiederum auf den VW Golf eines 40-Jährigen, der verkehrsbedingt vor dem Qashqai stand.

Durch den Zusammenstoß wurde die Passatlenkerin leicht verletzt. Ihr Fahrzeug musste von einem Abschleppunternehmen abtransportiert werden. Bis zur Räumung der Unfallstelle kam es teilweise zu erheblichen Verkehrsbehinderungen, in Folge derer sich gegen 16.30 Uhr ein Auffahrunfall ereignete. Ein 36-jähriger Daimlerfahrer war aus Unachtsamkeit auf einen vor ihm stehenden VW eines 32-Jährigen aufgefahren. Es entstand ein Sachschaden von etwa 1.500 Euro. (pol)