Logo
Aktuell Polizeimeldung

Fahranfängerin verursacht Unfall mit zwei Verletzten

Einen Verkehrsunfall mit zwei Leichtverletzten hat eine Fahranfängerin in der Nacht zum Donnerstag verursacht.

Polizeiwagen. Foto: Hauke-Christian Dittrich/Symbolbild
Polizeiwagen. Foto: Hauke-Christian Dittrich/Symbolbild
Polizeiwagen. Foto: Hauke-Christian Dittrich/Symbolbild

ROTTENBURG. Die 18-Jährige befuhr mit einem Opel Corsa kurz nach Mitternacht die Siebenlindenstraße in stadteinwärtiger Richtung. An der Osttangente wollte die junge Frau geradeaus weiterfahren. Hierbei missachtete sie die Vorfahrt eines 21-Jährigen, der auf der B 28 mit seinem Smart in Richtung L 370 unterwegs war. Der Wagen der Unfallverursacherin prallte frontal in die Fahrerseite des Smart. Dieser wurde daraufhin nach rechts abgewiesen und stieß gegen einen Ampelmast. Der Opel drehte sich und kam am gegenüberliegenden Straßenrand zum Stehen. Die 18-Jährige musste vom Rettungsdienst zur ambulanten Behandlung in eine Klinik gebracht werden. Der junge Mann wollte sich selbstständig in ärztliche Behandlung begeben. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit. Der Schaden wird auf 4.000 Euro geschätzt. (pol)