Logo
Aktuell Polizeimeldung

Drei Verletzte nach Unfall in Rottenburg

Polizei Blaulicht
Ein Polizeiauto fährt unter Einsatz von Blaulicht und Sirene eine Straße entlang. Foto: Lino Mirgeler/dpa/Archiv
Ein Polizeiauto fährt unter Einsatz von Blaulicht und Sirene eine Straße entlang. Foto: Lino Mirgeler/dpa/Archiv

ROTTENBURG. Drei verletzte Personen und ein Gesamtschaden von rund 13.000 Euro sind die Folgen eines Verkehrsunfalls, der sich am Montagabend auf der Osttangente ereignet hat. Gegen 22.50 Uhr wollte ein 27-Jähriger mit seinem Dacia Logan von der L372 kommend in die B28 einfahren. Hierbei missachtete er die Vorfahrt eines 18-Jährigen, der mit seinem BMW der 3er-Reihe auf der Bundesstraße in Fahrtrichtung A81 fuhr. Die beiden Fahrzeuge kollidierten im Einmündungsbereich.

Der Unfallverursacher und seine 22-jährige Mitfahrerin zogen sich bei dem Aufprall leichte Verletzungen zu, die im Krankenhaus ambulant behandelt werden konnten. Der BMW-Fahrer wurde vom Rettungsdienst in eine Klinik gebracht und dort stationär aufgenommen. Die beiden Fahrzeuge waren so schwer beschädigt, dass sie von der Unfallstelle abgeschleppt werden mussten. Aufgrund ausgelaufener Betriebsstoffe kamen Mitarbeiter der Straßenmeisterei an den Unfallort. (pol)