Logo
Aktuell Polizeimeldung

Bei Festnahme in Rottenburg reichlich Drogen gefunden

Aus Hanf-Pflanzen können Haschisch und Marihuana gewonnen werden.
Aus Hanf-Pflanzen können Haschisch und Marihuana gewonnen werden. Foto: dpa
Aus Hanf-Pflanzen können Haschisch und Marihuana gewonnen werden.
Foto: dpa

ROTTENBURG. Bei der Festnahme eines 55-Jährigen, gegen den bereits ein Haftbefehl in anderer Sache vorlag, ist die Kriminalpolizei am Mittwoch auf verschiedene Drogen gestoßen. Gegen den polizeibekannten Deutschen ermitteln nun die Staatsanwaltschaft Tübingen und eine Rauchgiftermittlungsgruppe der Kriminalpolizei wegen des Verdachts des unerlaubten Handels mit Betäubungsmitteln.

Gegen den Beschuldigten bestand wegen eines zurückliegenden Körperverletzungsdelikts und wegen schweren Diebstahls ein Haftbefehl des Amtsgerichts Tübingen, den die Fahnder der Kriminalpolizei am Mittwoch vollstreckten. Der Mann war zunächst unbekannten Aufenthalts gewesen, bevor sein derzeitiger Unterschlupf bei einer Bekannten in Rottenburg ausfindig gemacht werden konnte. Weil sich in den Tagen zuvor Hinweise ergeben hatten, dass der Mann mit Drogen handeln soll, hatte die Staatsanwaltschaft Tübingen zusätzlich zum bestehenden Haftbefehl einen richterlichen Durchsuchungsbeschluss für die fragliche Wohnung erwirkt. Gemeinsam mit den Fahndern suchten deshalb auch Beamte der Rauschgiftermittlungsgruppe die Wohnung auf. In verschiedenen Verstecken in der Wohnung und teilweise im Garten vergraben fanden und beschlagnahmten die Ermittler diverse bereits verkaufsfertig abgepackte Drogen.

Hierbei handelte es sich um über 80 Gramm Amphetamin, knapp 70 Gramm Haschisch, rund 140 Gramm Marihuana sowie jeweils mehrere Gramm Kokain und Heroin. Außerdem wurden mehrere hochwertige E-Bikes, Mountainbikes und Fahrradrahmen unklarer Herkunft beschlagnahmt. Die Ermittlungen hierzu dauern an.

Der 55-Jährige wurde festgenommen und aufgrund des Haftbefehls in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert. (pol)