Logo
Aktuell Polizeimeldung

B28: 30.000 Euro Schaden nach Auffahrunfall bei Bad Urach

Leuchtschrift »Unfall«
Die Leuchtschrift »Unfall« ist auf dem Dach eines Streifenwagens der Polizei zu sehen. Foto: Carsten Rehder/dpa/Archivbild
Die Leuchtschrift »Unfall« ist auf dem Dach eines Streifenwagens der Polizei zu sehen.
Foto: Carsten Rehder/dpa/Archivbild

BAD URACH. Ein Schaden in Höhe von rund 30.000 Euro ist bei einem Auffahrunfall mit drei Fahrzeugen am Dienstagmittag in der Ulmer Steige entstanden. Das teilt die Polizei mit. Eine 56-Jährige war um 13.15 Uhr mit einem Skoda auf der B28 von der Albhochfläche herkommend in Richtung Bad Urach unterwegs. Aufgrund der winterlichen Straßenverhältnisse musste die Frau ihre Geschwindigkeit verringern. Ein nachfolgender, 58 Jahre alter VW-Lenker bremste daraufhin ebenfalls ab. Ein dahinterfahrender, 61-jähriger Lkw-Fahrer konnte aufgrund zu geringen Abstands und nicht angepasster Geschwindigkeit an die schneebedeckte Fahrbahn nicht mehr abbremsen.

Er schob mit seinem MAN-Laster den Wagen des Mannes auf den Pkw der Frau. Der 58-Jährige klagte im Anschluss über leichte Schmerzen, benötigte jedoch keinen Rettungsdienst. Die Fahrzeuge waren nach dem Unfall noch fahrbereit. (pol)