Logo
Aktuell Polizeimeldung

Automatik wird 88-Jähriger in Eningen zum Verhängnis

Zu einem nicht alltäglichen Verkehrsunfall ist es am Sonntagnachmittag in Eningen gekommen.

Unfall
Foto: dpa
Foto: dpa

ENINGEN. Kurz nach 14 Uhr war eine 88-jährige Frau mit einer Mercedes A-Klasse auf der Panoramastraße unterwegs und wollte nach links in den Betzenriedweg abbiegen. Sie missachtete dabei die Vorfahrt des von rechts kommenden Mercedes SLK eines 19-Jährigen und kollidierte mit dessen linker Fahrzeugseite.

Anschließend geriet die A-Klasse auf die Gegenspur des Betzenriedwegs und touchierte die dort nahende Mercedes E-Klasse eines 51-Jährigen.

Die Fahrt der Seniorin geriet danach völlig außer Kontrolle. Sie kam nach links von der Fahrbahn ab und fuhr, immer schneller werdend, über den Parkplatz der HAP-Grießhaber-Halle. Dort kam es zum heftigen Zusammenprall mit einem geparkten Dacia, was der Weiterfahrt der A-Klasse jedoch noch immer kein Ende setzte. Erst nachdem das Auto mit einem Gartenzaun und einem in einem angrenzenden Garten stehenden Kirschbaum kollidierte, kam der Wagen zum Stillstand. Verletzte waren nach bisherigen Erkenntnissen nicht zu beklagen. Für die 88-Jährige wurde dennoch vorsorglich der Rettungsdienst verständigt, um sie auf Verletzungen zu untersuchen. Der Sachschaden dürfte nach polizeilichen Schätzungen bei mindestens 25.000 Euro liegen, wobei sowohl am Pkw der Unfallverursacherin, als auch am Dacia ein Totalschaden entstand. Eine Erklärung für die nach dem Vorfahrtsunfall einsetzende Irrfahrt der Seniorin könnte der erst vor wenigen Tagen erfolgte Wechsel von einem schaltgetriebenen Auto auf ein Fahrzeug mit Automatikgetriebe sein. (pol)