Logo
Aktuell Polizeimeldung

Autofahrer in Dußlingen aus dem Verkehr gezogen: Er hatte nie einen Führerschein

Führerschein
Führerschein (Symbolbild). Foto: Marius Becker/dpa
Führerschein (Symbolbild). Foto: Marius Becker/dpa

DUSSLINGEN. Ein 32-Jähriger, der wiederholt ohne Fahrerlaubnis Auto gefahren ist, ist der Verkehrspolizei Tübingen am Montagnachmittag ins Netz gegangen. Nach Angaben der Polizei hielten die Beamten den Mercedes-Fahrer kurz vor 18 Uhr an, da er verbotenerweise auf dem Radweg zwischen Tübingen und Dußlingen unterwegs war. Im Verlauf der Kontrolle stellte sich heraus, dass der Mann nie eine gültige Fahrerlaubnis hatte und wegen einer vorausgegangenen selben Tat bereits rechtskräftig verurteilt worden war. Der 32-Jährige sieht nun einer erneuten Strafanzeige bei der Staatsanwaltschaft entgegen. Sein Mercedes wurde noch an Ort und Stelle beschlagnahmt und abgeschleppt. Eine Ordnungswidrigkeiten-Anzeige wegen der verbotenen Nutzung des Radwegs erwartet auch 16 weitere Kraftfahrzeugführer, die am Montagnachmittag und frühen Abend den parallel zur B 27 verlaufenden Radweg als Umfahrung des Dußlinger Tunnels nutzten. (pol)