Logo
Aktuell Polizeimeldung

17-Jährige Mofa-Fahrerin verunglückt bei Gomaringen

Rettung Notruf 112
Ein Sanitäter vor einem Rettungswagen mit der Nummer des Notrufes. Foto: Jens Kalaene/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild
Ein Sanitäter vor einem Rettungswagen mit der Nummer des Notrufes. Foto: Jens Kalaene/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild

GOMARINGEN. Am Donnertagabend ist eine 17-jährige Leichtkraftrad-Lenkerin auf der L230 gestürzt. Das teilt die Polizei mit. Gegen 21 Uhr war die Jugendliche von Bronnweiler herkommend nach Gomaringen unterwegs und verlor in einer langgezogenen Linkskurve wohl aufgrund einer Fahrbahnunebenheit die Kontrolle über das Zweirad. Die Fahrerin kam zu Fall und rutschte auf ihrer Fahrspur noch mehrere Meter auf dem Asphalt weiter.

Ihre Maschine schlitterte in den Gegenverkehr und krachte dort in die linke Seite eines Porsche, der von einem 62-Jährigen gefahren wurde. Dieser hatte noch versucht, eine Kollision durch das Ausweichen in den Grünstreifen zu verhindern. Vom Rettungsdienst wurde die Gestürzte, die augenscheinlich einen Schock erlitten hatte, vorsorglich in eine Klinik gebracht. Der Autofahrer blieb unverletzt. Die Reparaturkosten an den beiden nicht mehr fahrtauglichen Fahrzeugen dürften sich auf rund 6.500 Euro summieren, so die Polizei. (pol)