Abo-Service

Änderung Zahlungsdaten

Ihre Bankdaten haben sich geändert oder Sie möchten von Rechnung auf Bankeinzug umstellen?

Füllen Sie einfach das folgende Formular aus und wir werden die Änderung umgehend veranlassen. Bitte teilen Sie uns Ihre neuen Zahlungsdaten immer spätestens 4 Tage vor Änderung mit.

(Die mit * markierten Felder sind Pflichtfelder.)

Meine Anschrift












Meine neuen Zahlungsdaten








Ja, ich bin damit einverstanden, dass ich über interessante Abo-Angebote des Reutlinger General-Anzeigers



informiert werden darf.

Ich kann der Nutzung meiner persönlicher Daten jederzeit durch Nachricht in Textform an den Verlag oder an vertrieb@gea.de widersprechen. Eine Weitergabe der Daten an Dritte zu deren werblicher Nutzung findet nicht statt.

* Pflichtfeld
Kontakt

Wir sind gerne für Sie da

Abonnements Kontakt
Mo. - Fr. 8.00 - 17.30h
Samstag 8.00 - 12.00h

Abo-Tel: 07121 / 302-444
Abo-Fax: 07121 / 302-681

E-Mail: vertrieb@gea.de
Bezugspreise

Günstiger als gedacht

Voll-Abo
Der monatliche Bezugspreis des GEA beträgt bei Lieferung durch Zusteller in der Region EUR 35,10 (bei Postzustellung innerhalb Deutschlands EUR 37,10).

Kurz-Abo 3 Monate
Der Bezugspreis des GEA beträgt bei Lieferung durch Zusteller in der Region und Postzustellung innerhalb Deutschlands EUR 67,90.

Studentenabo
Der monatliche Bezugspreis für Studenten beträgt für die Printausgabe inkl. E-Paper EUR 23,90 und für das E-Paper EUR 15,90.

E-Paper
Der monatliche Bezugspreis für
GEA-Abonnenten beträgt EUR 4,90. Nichtbezieher zahlen EUR 27,90.
Bezugsbedingungen

Das Kleingedruckte ganz groß

Abonnements Bezugsbedingungen

Es ist Ihr gutes Recht, die Bestellung innerhalb von zwei Wochen nach Erhalt einer Auftragsbestätigung schriftlich zu widerrufen. Zur Wahrung der Frist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs an die Verlagsanschrift.

Wird der Bezug des Reutlinger General-Anzeigers an mindestens 19 aufeinander
folgenden Erscheinungstagen unterbrochen, entfällt ein voller Monatsbezugspreis.

Abbestellungen sind nur zum Monatsende möglich und müssen dem Verlag bis zum
10. eines Monates schriftlich vorliegen.

Bei Nichterscheinen infolge höherer Gewalt oder Störung des Arbeitsfriedens (Streik, Aussperrung) besteht kein Anspruch auf Lieferung oder Entschädigung.