Anzeige

VR-ImmobilienCenter der Volksbank Reutlingen

Mittendrin: Immobilien virtuell besichtigen

So komfortabel kann die Suche nach einer Immobilie sein: Jedes Haus und jede Wohnung, die von der Volksbank Reutlingen angeboten werden, können vom Sofa aus im Internet Raum für Raum besichtigt werden.

VR-Brille für virtuelle Immobilienbesichtigung Volksbank Reutlingen
Wer sich mit einer 3D-Brille auf solch einen Internet- Rundgang durch eine Immobilie der Volksbank Reutlingen begibt, kann jeden Raum dreidimensional erleben. Foto: Niethammer
Solche virtuellen Rundgänge bietet das VR-ImmobilienCenter der Volksbank Reutlingen für Tablets und Smartphones, Laptops und PC an. Eine Immobilie, die verkauft oder vermietet werden soll, wird mit einem 360-Grad-Rundgang ins Netz gestellt. Interessenten mit Internetzugang können jedes Objekt bis in den letzten Winkel am Bildschirm betrachten.

Seit rund zehn Monaten besteht das Angebot »Virtueller Rundgang« unter dem Motto »Mittendrin – die virtuelle Besichtigung«. Stefan Krüll, Leiter des VR-ImmobilienCenters, bewertet es als »Erfolgsmodell« und belegt dies mit Zahlen: 20 872 Nutzer bewegten sich seither virtuell durch die Immobilien der Volksbank Reutlingen, 141 Rundgänge wurden bisher vom VR-ImmobilienCenter erstellt. Auf jedes Objekt kamen im Schnitt 148 Nutzer. »Das sind 104Besichtigungen täglich«, sagt Stefan Krüll erfreut,»das könnte meine Abteilung nicht leisten«. Doch nicht nur seine zwölf Mitarbeiter, darunter sechs Immobilienmakler, werden entlastet.

Wenn Interessenten bereits bei Rundgängen im Internet eine Vorauswahl treffen, hilft das auch den Verkäufern. Zu Vor-Ort-Besichtigungen kommen nur echte Kaufinteressenten, die das Objekt real erleben wollen, erläutert der Experte. Damit werden Verkaufsgespräche vor Ort intensiver. Wichtige Informationen zu Anzahl, Größe und Zuschnitt der Räume konnten bereits beim virtuellen Rundgang gegeben werden. Dabei sind auch Gegebenheiten wie die Helligkeit der Räume, die Beschaffenheit von Böden und Wänden sowie der Sanierungsbedarf zu sehen. »Durch den virtuellen Rundgang vorab haben wir beim Besichtigungstermin mehr Zeit, auf spezielle Fragen der einzelnen Interessenten einzugehen«, sagt Stefan Krüll. So würden potenzielle Käufer, die bei gut besuchten Besichtigungsterminen womöglich unbemerkt bleiben, erkannt und betreut. Seine Erfahrung: »Dadurch, dass nur die wirklichen Interessenten übrig bleiben, kann sich der Kaufpreis erhöhen.«
Wer ein Haus, eine Wohnung oder ein Gewerbeobjekt im Raum Reutlingen sucht, findet alle aktuellen Angebote des VR-ImmobilienCenters – einem der größten Immobilien-Anbieter in der Region – unter http://www.volksbank-reutlingen.de/immobilien