Weitere Sportarten
Fechten - 200 Athleten aus 13 Nationen starten am Wochenende beim 12. Allstar-Cup. Zum 50. Geburtstag des Namenssponsors kommt auch der gesamte A-Bundeskader

Weltklassemann Jörg Fiedler tritt in Reutlingen an

REUTLINGEN. Bei der 12. Auflage des Internationalen Reutlinger Allstar-Cups werden wieder rund 200 Degenfechter aus dem In- und Ausland ihre Klingen kreuzen. Unter anderem ist in den Hans-Roth-Sporthallen in Betzingen der gesamte A-Bundeskader des Deutschen Fechterbundes um Europameister Jörg Fiedler am Start. Das traditionsreiche Turnier der TSG Reutlingen bildet dieses Mal außerdem den Rahmen zu einem ganz besonderen Jubiläum.

Das Allstar-Fechtcenter aus Reutlingen, Weltmarktführer im Fechtsport, feiert sein 50-jähriges Bestehen. Umso schöner ist deshalb, dass zum runden Geburtstag des Namensgebers und Hauptsponsors der Weltklassefechter Jörg Fiedler aus Leipzig ebenso mit von der Partie ist wie der olympische Medaillengewinner Bas Verwijlen aus den Niederlanden.

Stephan Rein der Lokalmatador

Aber das ist nur die Spitze, denn unter den Athleten aus 13 Nationen tummeln sich neben Fiedler auch noch alle weiteren deutschen A-Nationalmannschaftsfechter wie der Vorjahressieger Norman Ackermann, Falk Spautz, Niklas Multerer, Christoph Kneip, Nikolaus Bodoczi, Waheed Shafiq und als Lokalmatador der für den Heidenheimer SB startende Kirchentellinsfurter Stephan Rein.

Der Reutlinger Allstar-Cup zählt – so die Rückmeldungen der Teilnehmer über all die Jahre – zu den beliebtesten Turnieren auf dem Wettkampfplan der Spitzensportler, weshalb sie noch jedes Jahr wiederkommen. Die Sportler kämpfen in Reutlingen um wichtige Punkte für ihre nationalen Ranglisten und um gute Positionierungen für internationale Turniere und Meisterschaften. Dass das Turnier so beliebt bei den Athleten ist, hängt einmal auch von der Nähe zum Weltmarktführer für die Ausrüstung des Fechtsports ab. Mit viel Herzblut und Leidenschaft für die neben Boxen und Ringen älteste Wettkampfsportart der Welt haben Firmengründer Roland Messemer und sein Sohn Frank als heutiger Firmenchef persönliche, dauerhafte und gute Beziehungen zu den Fechtsportlern auf der ganzen Welt aufgebaut.

Sieben ehrgeizige TSG-Starter

Auch die Verantwortlichen der TSG-Fechtabteilung schaffen es seit Beginn des Allstar-Cups regelmäßig, den Athleten eine Atmosphäre zu bieten, die sie sonst auf anderen internationalen Events teilweise vermissen. Nicht zuletzt ist dies aber auch das Verdienst der Zuschauer, die in den vergangenen Jahren zahlreich die Gelegenheit nutzten, die olympische Kernsportart auf internationalem Spitzenniveau in Reutlingen live zu erleben.

So waren die Finalrunden regelmäßig für Sportler, Veranstalter und Zuschauer ein großartiges Erlebnis. Auch sieben ambitionierte Fechter der TSG Reutlingen wollen diese besondere Atmosphäre erneut genießen. Felix und Bastian Lindenmann, Linus Pfander, Felix Winterhalter, Finn Schulze, Peter Popella und Jonas Tamasi wollen sich in dem Klassefeld teuer verkaufen. Die Gefechte beginnen an beiden Turniertagen ab 10 Uhr. Die Finalkämpfe sind für Sonntag 15 Uhr angesetzt. (bib)



Das könnte Sie auch interessieren
Alles Wochenende

Sport - Das Magazin von Sonntag Aktuell

Alles Wochenende Sport Titel 3. Dezember 2017
Die digitale Sport-Ausgabe bietet Ihnen umfangreiche Informationen über den Sport am Samstag mit aktuellen Ergebnissen des regionalen Sports (Handball, Basketball, etc.). Zusätzlich zu den Sportnachrichten beinhaltet die Sonntagsausgabe eine Seite aktuelle Nachrichten aus Wirtschaft und Politik sowie eine Seite Veranstaltungstipps für Sonntag.
www.gea.de/we-sport
Mitarbeiter gesucht!
  • Stellenanzeigen werden geladen...


Aktuelle Beilagen