Tübingen - Ludwigsburg 75:93

Tigers mit Derby-Niederlage zum Jahresabschluss

Von Frank Wild

TÜBINGEN. Die Walter Tigers Tübingen haben zum Abschluss des Kalenderjahres 2017 das schwäbische Derby der Basketball-Bundesliga gegen die MHP Riesen Ludwigsburg mit 75:93 (42:54) verloren.

Ryan Brooks steuerte 14 Punkte bei, für einen Sieg seiner Walter Tigers im Derby gegen Ludwigsburg sollte das aber nicht reichen. FOTO: EIBNER
Die 3 132 Zuschauer in der ausverkauften Tübinger Paul Horn-Arena sahen am Samstagabend ein intensives Spiel, das die favorisierten Gäste aus Ludwigsburg letztlich verdient zu ihren Gunsten entschieden.

Nach einem ausgeglichenen ersten Spielabschnitt stellten die nach wie vor drittplatzierten MHP RIESEN mit einem starken zweiten Viertel die Weichen auf Sieg. Wenngleich Tübingen, das auf den verletzten Phillipp Heyden verzichten musste, dem Rivalen bis zum Ende einen großen Kampf lieferte, kamen die Raubkatzen nicht mehr in Schlagdistanz.
Bester Werfer der Partie war der Ludwigsburger Elgin Cook mit insgesamt 24 Punkten. Für Tübingen traf Reggie Upshaw mit 20 Zählern am Häufigsten.

Mathias Fischer, Trainer der Walter Tigers erklärte: "Meine Mannschaft hat gekämpft und alles gegeben. Das hat mir gefallen. Jedoch haben wir uns erneut wieder zu viele einfach Ballverluste geleistet, die uns sehr weh getan haben. Auch deswegen ist das Ergebnis am Ende zu hoch ausgefallen. Daran müssen wir weiter arbeiten und mit neuem Elan im Jahr 2018 die kommenden Aufgaben angehen."

Zum Auftakt steht für die Tübinger Raubkatzen dann ein schweres Auswärtsspiel auf dem Programm, wenn die Fischer-Schützlinge am kommenden Sonntag, 7. Januar 2018 (17:30 Uhr, EWE Arena) bei den EWE Baskets Oldenburg gastieren. (GEA)

Das könnte Sie auch interessieren
Mitarbeiter gesucht!
  • Stellenanzeigen werden geladen...


Service

Walter Tigers im Netz

Hier geht's direkt zur Website der Walter Tigers.
www.walter-tigers.de
Aktuelle Beilagen