Weitere Sportarten
Shorttrack - Bei den Gastgebern ist der Druck sehr groß

Südkoreas Star disqualifiziert

VON STEFANIE WAHL

PYEONGCHANG. Ehrfürchtig macht der junge Mann mit seiner blauen Gießkanne Platz. Er hat ohnehin all sein Wasser auf die Eisfläche geschüttet, um die Spuren dieses Finales zu verwischen. Mit hängendem Kopf fährt Minjeong Choi an ihm vorbei, bestenfalls einen flüchtigen Blick hat sie für ihn. Zu sehr ist die 19-Jährige mit sich beschäftigt.

Minjeong Choi fährt bei ihrer olympischen Premiere über 500 Meter als Zweite durchs Ziel, wird nach dem Videobeweis aber wegen Behinderung disqualifiziert. Es ist Arianna Fontana, die mit Italiens Flagge eine Ehrenrunde dreht, fairer Applaus der 11 000 Zuschauer in der ausverkauften Gangneung Ice Arena begleitet sie. Minjeong Choi winkt. Ein letztes Mal. Die Geste kommt eher einer Entschuldigung gleich. Südkoreas weiblicher Shorttrack-Star entschwindet ohne Getöse.

Die Hoffnungen der Gastgeber liegen auf dem Eis. Den goldigen Auftakt macht Hyojun Lim. Was im Sommer das Bogenschießen, ist im Winter Shorttrack: Südkoreas Vorzeigesportart. Hier ist der Boden ihrer Medaillen-Produktionsstätte. Der Erfolg ist das Resultat einer systematischen Talentförderung und eines beinharten Trainings. Anna Seidel hat das vor drei Jahren selbst erlebt.

Nur noch Training statt Schule

Die 19-Jährige, die gestern nach einem schwachen Start im Viertelfinale ausscheidet, trainiert dort mit 9- bis 16-Jährigen. »Die sind alle schon gar nicht mehr in die Schule gegangen, nur noch Sport, Sport, Sport - von früh um sieben bis abends 22 Uhr haben die Trainingszeiten«, sagt die Dresdnerin. Ein brutaler Weg in die Weltspitze. Nicht nur Minjeong Choi, die mit sechs anfängt, steht nun noch mehr unter Druck. 2014 in Sotschi bleiben die Shorttrackerinnen ohne Medaille. Die Schmach gilt es gutzumachen. Seidel: »Man merkt hier, dass sie angespannter sind als sonst.« (GEA)

Das könnte Sie auch interessieren
Alles Wochenende

Sport - Das Magazin von Sonntag Aktuell

Alles Wochenende Sport Titel 11. Februar 2018
Die digitale Sport-Ausgabe bietet Ihnen umfangreiche Informationen über den Sport am Samstag mit aktuellen Ergebnissen des regionalen Sports (Handball, Basketball, etc.). Zusätzlich zu den Sportnachrichten beinhaltet die Sonntagsausgabe eine Seite aktuelle Nachrichten aus Wirtschaft und Politik sowie eine Seite Veranstaltungstipps für Sonntag.
www.gea.de/we-sport
Mitarbeiter gesucht!
  • Stellenanzeigen werden geladen...


Aktuelle Beilagen