Weitere Sportarten
Volleyball - Landesligist Eningen verhindert direkten Abstieg. Frauen-Team erreicht Aufstiegsrelegation

Mit frischen Kräften das Spiel gedreht

REUTLINGEN. Nichts für schwache Nerven waren die letzten Spiele dieser Volleyballsaison. Dabei schafften die Landesliga-Frauen des TSV Eningen nach einer wahren Energieleistung den Sprung in die Relegationsspiele zur Oberliga, während Eningens Landesliga-Männer immerhin den direkten Abstieg verhindern konnten und nun in der Abstiegsrelegation auf den Lokalrivalen VfL Pfullingen. Eningens Oberliga-Team, das die Runde auf Rang sechs abschloss, mühte sich gegen den Meister TG Bad Waldsee zwar redlich, hatte aber nur im zweiten Satz (25:27) eine echte Chance auf einen Satzgewinn.

Relegation 1: Verwundert rieben sich die zahlreichen Fans die Augen, als nicht der Tabellenzweite TSV Eningen das Heft in die Hand nahm, sondern der abstiegsbedrohte Gast aus Friedrichshafen. Nach dem 0:2-Rückstand reagierte Trainer Patrick Anft und brachte mit Saskia van Severen, Mareike Zander und Ute Hellmann drei frische Kräfte. Und plötzlich drehte sich das Spiel. Als der Ausgleich geschafft war, war der Jubel schon riesengroß, doch noch fehlte der eine Punkt, um das eigentliche Aufstiegsspiel gegen Ochsenhausen bedeutungslos zu machen. Und wieder waren es van Severen und Zander, die wichtige Punkte im Tie-Break (15:10) machten. Da spielte es auch keine Rolle mehr, dass das anschließende Duell mit Ochsenhausen glatt mit 0:3 verloren ging; die Aufstiegsspiele gegen Schwäbisch Hall und Allianz Stuttgart III am 30.April vor eigener Kulisse waren erreicht.

Relegation 2: Nach zwei Sätzen im Kellerduell gegen den VC Baustetten sahen Eningens Landesliga-Männer schon wie die sicheren Sieger aus. Doch nun begann das Nervenflattern – und die Gäste verkürzten. Im hart umkämpften vierten Satz wertete beim Stand von 19:18 für Eningen der Schiedsrichter einen deutlich im Feld gelandeten Ball Baustettens als Aus. Die Gäste beschwerten sich heftig, ließen in der Konzentration nach und verloren Satz und Spiel. Gegen Tabellenführer Bad Saulgau gab es danach trotz zweier hervorragender Sätze (25:23, 24:26) ein 1:3. Nun geht es für den TSV Eningen am 1. April in Unterkirchberg bei Ulm in die erste Relegationsphase gegen Pfullingen und die Gastgeber.

Relegation 3: Die Bezirksliga-Frauen der SG Reutlingen/Betzingen waren nach Biberach gereist, um mit einem Sieg den Konkurrenten um Platz zwei, Burladingen II, noch etwas unter Druck zu setzen. Doch schon nach zwei Sätzen war der Traum von Aufstiegsspielen geplatzt, zudem hatte Burladingen in Baustetten gleichzeitig mit 3:1 gewonnen. Dennoch ließ sich die SG nicht hängen und der Tabellendritte unterlag erst im Tie-Break.

Ernüchternder Saisonabschluss für Bezirksligist VfL Pfullingen. Beim Schlusslicht TSV Frommern setzte es eine 2:3-Niederlage, die allerdings nicht mehr von Bedeutung war. Für die bevorstehenden Relegationsspiele muss sich die Truppe von Trainer Thomas Teiber jedoch gewaltig steigern, will sie ein ernstes Wörtchen um den Aufstieg mitreden. Versöhnlicher Saisonabschluss hingegen für Ligakonkurrent TSV Eningen III. Souverän setzte sich der Tabellendritte gegen die die SG Tübingen/Ofterdingen und den TSV Burladingen jeweils mit 3:1 durch.

Auch im letzten Spiel der Runde demonstrierten die Spielerinnen von Meister TSG Reutlingen ihre Klasse. Beim TV Kressbronn gab es einen klaren 3:0-Sieg. Somit beendete die TSG ihre einjährige Stippvisite in der Bezirksliga bei nur einer Niederlage mit stattlichen 44 Punkten. Ob es nächste Saison wieder zu Lokalderbys mit Eningen kommt, hängt vom Ausgang der Relegationsspiele ab. (GEA)



Das könnte Sie auch interessieren
Aktuelle Beilagen
Alles Wochenende

Sport - Das Magazin von Sonntag Aktuell

Alles Wochenende Sport Titel 9. April 2017
Die digitale Sport-Ausgabe bietet Ihnen umfangreiche Informationen über den Sport am Samstag mit aktuellen Ergebnissen des regionalen Sports (Handball, Basketball, etc.). Zusätzlich zu den Sportnachrichten beinhaltet die Sonntagsausgabe eine Seite aktuelle Nachrichten aus Wirtschaft und Politik sowie eine Seite Veranstaltungstipps für Sonntag.
www.gea.de/we-sport
Mitarbeiter gesucht!
  • Stellenanzeigen werden geladen...