Weitere Sportarten
Turnen - Hambüchen und Nguyen ein Glücksfall

Kampf um Nummer eins

STUTTGART. Der DTB-Pokal, der seit 31 Jahren immer wieder die weltbesten Turner nach Stuttgart lockt, hat in diesem Jahr schon am ersten von drei Tagen gezeigt, dass sich der Deutsche Turnerbund (DTB) glücklich schätzen darf. Glücklich deshalb, weil er auf einen Streich mit Marcel Nguyen und Fabian Hambüchen gleich zwei gleichaltrige Athleten hat, die in den vergangenen zwei Jahren mit Höchstleistungen darum wetteifern, wer die Nummer eins in Deutschland ist.

So wechseln sich aufs Vortrefflichste die Schlagzeilen ständig ab und die Sportart ist immer im Gespräch, was für den Verband bares Geld wert ist. Die Sportler selbst genießen es dabei sehr, dass die Scheinwerfer auf sie gerichtet sind. So können sie ihren eigenen Marktwert steigern.

Hambüchen kann sich dabei zugutehalten, dass nur er ganz allein und als erster 2004 bei Olympia in Athen das Turnen wieder in den öffentlichen Blickpunkt gerückt hat. Fortan war er der Vorreiter der so genannten goldenen Turn-Generation. Insofern ist auch nur er die Nummer eins in Deutschland, allein schon aufgrund seiner bislang 22 internationalen Medaillen.

In diesem Jahr ist der hessische Turnstar bei der WM Anfang September in Antwerpen wie schon bei Olympia in London erneut zu Silber am Reck »geflogen« und holte sich dazu noch WM-Bronze im Mehrkampf. Mental stark wie nie hat der gebürtige Wetzlaer damit zugleich mal so eben nebenher bewiesen, dass er sein Studium Sportmanagement und Sportkommunikation an der Universität Köln so geschickt mit seinem Training kombiniert, dass er trotzdem international ganz vorne mitturnen kann.

Zugleich reifte in ihm die »absolut sichere« Erkenntnis, noch einmal bis Rio 2016 »Vollgas« geben zu wollen. Dann ist der Reck-Weltmeister von 2007 wie Nguyen zwar erst 28 Jahre jung, doch für einen Turner fast schon steinalt. Trotzdem ist für ihn die Chance, zum vierten Mal bei Olympischen Spielen dabei sein zu können, Ansporn genug, sich und seinen Körper weiter zu Höchstleistungen zu treiben. Auch mit dieser Marke wäre er die Nummer eins. Doch jetzt gilt es für ihn am Sonntag beim Stuttgarter Weltcup erst, den Vorjahressieg von Nguyen zu wiederholen, um zumindest das interne Ranking weiter anzuführen. (bib)



Das könnte Sie auch interessieren
Alles Wochenende

Sport - Das Magazin von Sonntag Aktuell

Alles Wochenende Sport
Die digitale Sport-Ausgabe bietet Ihnen umfangreiche Informationen über den Sport am Samstag mit aktuellen Ergebnissen des regionalen Sports (Handball, Basketball, etc.). Zusätzlich zu den Sportnachrichten beinhaltet die Sonntagsausgabe eine Seite aktuelle Nachrichten aus Wirtschaft und Politik sowie eine Seite Veranstaltungstipps für Sonntag.
www.gea.de/we-sport
Mitarbeiter gesucht!
  • Stellenanzeigen werden geladen...