Weitere Sportarten
nachgefragt  - Vorzeigeturnerin Eli Seitz über ihre Ziele

»Ausruhen gibt's nicht»

STUTTGART. Stuttgart ist und bleibt in Deutschland die heimliche Hauptstadt des Turnens. So ist es auch überhaupt nicht verwunderlich, dass sich beim DTB-Pokal an diesem Wochenende ein neuer Zuschauerrekord abzeichnet. Bereits 23 500 Karten wurden im Vorfeld verkauft. Zugleich wird das Turnier als eine Art Vorglühen auf die WM verstanden, die im Oktober 2019 in Stuttgart stattfinden wird. Über den öffentlichen Zuspruch freuen sich am meisten die diesbezüglich nicht so verwöhnten Athleten. »Das pusht uns enorm«, sagte Deutschlands Vorzeigeturnerin Elisabeth Seitz im Gespräch mit GEA-Redakteurin Gabriela Thoma.

GEA: Sie waren immer die deutsche Vorzeigeturnerin. Jetzt haben Sie Ihre EM-Teilnahme noch nicht sicher, weil es im eigenen Lager starke Konkurrenz gibt.

Elisabeth Seitz: Es ist eine meiner Fähigkeiten, dass ich gut mit Drucksituationen umgehen kann. Das pusht mich ebenso wie die Anfeuerung durch Fans. Und die Konkurrenzsituation ist doch schön. Das zeigt, wie gut das deutsche Frauen-Turnen geworden ist. Ausruhen gibt's nicht.



Was dürfen die Turn-Fans in Stuttgart von Ihnen erwarten?

Seitz: Ich trete für die Mannschaft im Sprung, am Stufenbarren und am Balken an und will gerade am Stufenbarren zeigen, dass ich noch da bin. Insgesamt hoffe ich, tolle Übungen präsentieren zu können. Dazu muss man wissen, dass ich nach Olympia in Rio eine relativ lange Pause vom absoluten Spitzenturnen gemacht habe. Erst bin ich in Urlaub gefahren, dann wurden die Schrauben aus meinem Fuß herausoperiert. Danach habe ich bei der Bundeswehr einen achtwöchigen Lehrgang absolviert und darauf ein sechswöchiges Berufspraktikum. Doch jetzt trainiere ich längst wieder zu hundert Prozent, sodass ich mir sicher bin, einiges hinzubekommen.



Sie planen mit den nächsten Olympischen Spielen?

Seitz: Ja, das ist mein Plan. Das wäre meine dritte Olympia-Teilnahme. Davor aber will ich auch bei der Heim-WM 2019 in Stuttgart dabei sein. Davon träumt jeder Sportler. Ich möchte so lange turnen, wie ich Spaß daran habe und es mein Körper mitmacht. (GEA)











Das könnte Sie auch interessieren
Alles Wochenende

Sport - Das Magazin von Sonntag Aktuell

Alles Wochenende Sport Titel 19. November 2017
Die digitale Sport-Ausgabe bietet Ihnen umfangreiche Informationen über den Sport am Samstag mit aktuellen Ergebnissen des regionalen Sports (Handball, Basketball, etc.). Zusätzlich zu den Sportnachrichten beinhaltet die Sonntagsausgabe eine Seite aktuelle Nachrichten aus Wirtschaft und Politik sowie eine Seite Veranstaltungstipps für Sonntag.
www.gea.de/we-sport
Mitarbeiter gesucht!
  • Stellenanzeigen werden geladen...


Aktuelle Beilagen