TV Neuhausen
Handball - Ermstal-Club erwartet den Titelaspiranten SG Nußloch. Markus Bühner: Müssen cleverer agieren. Tim Keupp fehlt, Einsatz von Daniel Reusch sehr fraglich

TVN hat große Personalprobleme

NEUHAUSEN. Die erste Bewährungsprobe hat Markus Bühner mit Bravour überstanden - gegen den VfL Pfullingen gab es einen 19:17-Derbysieg. Am Samstag (20 Uhr, Hofbühlhalle) führt der Interimstrainer des Handball-Drittligisten TV Neuhausen zum zweiten Mal das Zepter. Ob für den Tabellen-12. gegen den Dritten SG Nußloch erneut ein Erfolg herausspringt? »Wir müssen cleverer agieren«, nimmt Bühner seine Schützlinge in die Pflicht. »Unsere Angriffsleistung muss besser werden«, weiß der Coach, wo der Schuh drückt. Die »individuelle Klasse« von Rückraumspieler Lukas Fischer, der im zweiten Durchgang sechs seiner sieben Tore erzielte, habe den TVN auf die Siegerstraße gebracht, blickt Bühner zurück. Sehr zufrieden war er dagegen mit der Abwehrarbeit. Beide Systeme (die 6:0- und die 3:2:1-Formation) hätten »gut funktioniert«.

Vor dem Vergleich mit der SG Nußloch, die vergangene Saison als Meister auf den Aufstieg in die 2. Liga verzichtete, hat Neuhausen große Personalprobleme. Tim Keupp (Knie) fällt definitiv aus. Hinter dem Einsatz von Kapitän Daniel Reusch (riesiger Bluterguss) steht ein ganz dickes Fragezeichen. Mario Lourenco (Hüfte) und Ferdinand Michalik (krank) fehlten in den ersten Trainingseinheiten in dieser Woche, dürften aber am Samstag mit von der Partie sein. Auf der Rechtsaußen-Position rückt Mike Pracht aus der zweiten Mannschaft als Absicherung für Lourenco in den Kader. Felix Weißer und Marcel Meyer bilden die linke Flügelzange. Neues zur Trainerfrage: Der TVN führte Gespräche mit drei Kandidaten. Mit dem Favoriten sollen nun die Verhandlungen intensiviert werden. (kre)

Das könnte Sie auch interessieren
Mitarbeiter gesucht!
  • Stellenanzeigen werden geladen...


Service

TV Neuhausen im Netz

Hier geht's direkt zur Website des TV Neuhausen.
www.handball-neuhausen.de
Service

Ergebnisdienst

Hier geht's direkt zu unserem Ergebnisdienst auf gea.de
lesen »
Aktuelle Beilagen